Zwischen Blogging Tipps und Lebensberatung

Wer sich auf meinem Blog so umschaut findet dort eine ungewöhnliche Zusammensetzung: Blogging Tipps auf Englisch und ziemlich nachdenkliche, vielleicht sogar philosophische Texte auf Deutsch. Hiermit möchte ich euch erklären, wie es zu diesem einzigartigen Mix gekommen ist und was eigentlich mein Konzept für diesen Blog ist.

Zwischen Blogging Tipps und Lebensberatung

Angefangen hat alles damit, dass ich einen Blog erstellt habe, um anderen Bloggern Tipps zu geben, wie man auf Instagram „erfolgreich“ werden kann. Mit +17.000 Followern bin ich zwar selbst kein Profi, ich habe aber im Laufe der Zeit einige wertvolle Erfahrungen gesammelt, die ich gerne mit anderen, die vielleicht gerade erst mit dem Bloggen anfangen, teilen wollte. Als das recht gut anlief, begann ich zusätzlich Tipps für einen erfolgreichen Blog hinzuzufügen, da ich festgestellt habe, dass es immer noch eine große Menge an Blogging Neulingen gibt, die diese Tipps gut gebrauchen können. Da ich zum einen auf Englisch studiere und meine Sprachkenntnisse dadurch doch ganz passabel sind und ich zum anderen auch meinen Instagram Account auf Englisch betreibe, beschloss ich, die Artikel ebenso auf Englisch zu verfassen. Dadurch habe ich eine größere Zielgruppe und kann darüber auch weiter an meinem Schreibstil arbeiten. Die meisten Leser werden dabei durch Facebook, Pinterest und Co. auf meinen Blog aufmerksam. Grundsätzlich macht mir dieser Bereich auch sehr viel Spaß und das Feedback, das ich von vielen Lesern bekomme, ist zumeist sehr positiv.

 

Jedoch war ich nicht 100% zufrieden mit diesem Verlauf. Zum einen ist die Kommunikation in dieser Community sehr einseitig. Die meisten Leser kommen auf meinen Blog, weil sie von mir Informationen haben wollen, um damit für sich einen persönlichen Vorteil zu erzielen, nämlich ihren eigenen Blog zu starten bzw. erfolgreicher zu machen. Mehr kann man im Prinzip auch nicht erwarten, wenn man für diese Zielgruppe schreibt, das soll also gar keine Kritik sein.

 

Zwischen Blogging Tipps und Lebensberatung

Zum anderen fühlte ich mich durch das Schreiben dieser Artikel nicht richtig „ausgefüllt“. Ich bin ein sehr nachdenklicher Mensch und habe auch große Freude daran, meine Gedankengänge zu den verschiedensten Themen mit meiner Familie und meinen Freunden zu teilen. In letzter Zeit mache ich mir viele Gedanken zur aktuellen Entwicklung der Gesellschaft. Die Isolation der Menschen voneinander, besonders gut zu erkennen am exzessiven Smartphone gebrauch und der geringen sozialen Interaktion, sticht dabei natürlich besonders hervor. In diesem Zusammenhang beschäftige ich mich aber auch seit neustem, inspiriert in erster Linie durch meine Freundin, mit dem Thema „Selbstfindung“ und naja nennen wir es mal „Spiritualität“. Dabei spreche ich nicht von Heilkristallen oder Elfenzauber, sondern mehr von einer psychoanalytisch fundierten Spiritualität, die einem dabei hilft ein wesentlich positiveres und sorgenfreieres Leben zu führen.

 

Da mich diese Themen sehr faszinieren und ich mich auch sehr gerne mit anderen dazu austauschen möchte, habe ich beschlossen meinen Blog zusätzlich diesem Themenkomplex zu widmen, also vielleicht einer Mischung aus Gesellschaftskritik, Philosophie, Psychologie und Spiritualität. Ich bin natürlich selber keine Experte auf einem dieser Gebiete; ich möchte euch vielmehr auf meine Reise, mich mit diesen Themen auseinanderzusetzen und daraus zu lernen, mitnehmen. Um einen besseren Austausch mit den Lesern zu ermöglichen und aber auch um meine Gedanken und Erkenntnisse (auch aus Literatur, die ich zu diesen Themen zu Rate ziehe) präziser und besser verständlich machen zu können, habe ich mich entschieden, dieses Thema auf Deutsch zu behandeln. Natürlich sind auch alle deutschsprachigen Leser eingeladen, sich die anderen Bereiche meines Blogs näher anzuschauen. 

 

Meiner Meinung nach sollte dies aus verschiedenen Gründen kein Problem darstellen. Die meisten Leser, die sich für die Blogging Tipps interessieren, kommen ausschließlich auf meine Website, um bestimmte Tipps abzugreifen und klicken danach zum großen Teil direkt weg, um sich entweder andere Tipps zu dem Thema anzuhören oder meine Erläuterungen direkt anzuwenden. Für die Leute, die durch Interesse am zweiten Themenkomplex auf meinem Blog landen, möchte ich daher die Möglichkeit schaffen, sowohl mit mir, als auch mit anderen Lesern zu interagieren und zu diskutieren. Wenn jetzt eine deutschsprachige Person zufällig über meine Blogging Tipps oder eine andere englischsprachige Seite stolpert, wird sie dennoch mit großer Wahrscheinlichkeit dazu in der Lage sein, diese zu verstehen. Insgesamt sollte es möglich sein, diese beiden doch relativ unterschiedlichen Themenbereiche (auch unterstützt von einer klaren Struktur und Navigation) zu vereinen.

 

Ich hoffe ich konnte mit diesem Artikel das neue Konzept meines Blogs etwas besser verständlich machen. Ich würde mich aber auch sehr über Feedback freuen. Seid ihr der Meinung, dass diese Idee so umzusetzen ist oder habt ihr vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge? Ich bin für jedes Feedback offen.

 

The latest lifestyle and business photo uploaded by trendablaze lifestyle and business blog on Instagram.

trendablaze

facebook icon for the latest posts by trendablaze
instagram icon for the latest photos by trendablaze
Twitter icon for the latest tweets by trendablaze
youtube icon for the latest videos by trendablaze